11Jun/123

Paypal “Spenden” Button, Steuern, Gebühren und wie verbuchen?

Jeder hat ihn schon einmal gesehen: den Paypal Spenden Button. Häufig findet man ihn auf den Webseiten irgendwelcher OpenSource Projekte, WordPress Plugins oder auch auf dem einen oder anderen Blog. Vielen ist aber nicht bewusst, dass es sich dabei meistens nicht um eine Spende im rechtlichen Sinne handelt. Wer in Deutschland Spenden erhalten will, muss dazu eine anerkannte gemeinnützige Organisation wie z.B. ein eingetragener Verein, eine Kirche oder eine politische Partei sein. Erst dann kann eine Spende vom Spender via Spendenquittung steuerlich geltend gemacht werden.

Ist man also keine gemeinnützige Organisation, sind solche "Spenden" als normale Betriebseinnahmen zu sehen und die darin enthaltene Umsatzsteuer an das Finanzamt abzuführen. Eine Spendenquittung darf man folglich nicht ausstellen und auch der Spender kann die "Spende" nicht steuerlich geltend machen. Je nach Art der Lieferung oder Leistungen ist ein Gewerbe oder eine freiberufliche Tätigkeit anzumelden. Auch "Spenden" für Freeware oder Donationware sind da keine Ausnahme!

Hat WISO Mein Büroman also z.B. ein Gewerbe als Einzelunternehmer angemeldet, muss man solche "Spenden" auch entsprechend verbuchen. Ich verwende aktuell WISO Mein Büro zusammen mit T@x von Buhl Data um meine steuerlichen Themen zu bearbeiten. Prinzipiell sollte es aber egal sein, womit man seine Buchführung macht - hauptsache sie ist korrekt :). Weiterhin sollte man sich im Klaren darüber sein, dass Paypal auf Empfängerseite Gebühren verlangt. Diese sind zur Zeit 0,35€ fix und 1,9% vom Umsatz. Diese müssen natürlich auch in den Buchungen berücksichtigt werden.

Man kann Paypal in WISO Mein Büro als eigenes Online-Konto hinzufügen, sodass eingehende "Spenden" auch direkt zugeordnet werden können. Die folgenden Schritte beziehen sich auf "Buchungsvariante 2" welche an die EÜR angelehnt ist:

  • Eingehenden Gesamtbetrag als umsatzsteuerpflichtige Betriebseinnahme verbuchen
  • Paypal Gebühren als Kosten des Geldverkehrs (Sonstige voll abzugsfähige Ausgaben), ohne USt verbuchen (Paypal ist seit dem 2. Juli 2007 eine Bank)
  • Bei letztlicher Überweisung des Endbetrags von Paypal auf das geschäftliche Girokonto diesen als "nicht betriebsrelevant" bei beiden Konten (Paypal: Abgang, Giro: Eingang) zuordnen

Da die Spender i.d.R. unbekannt sind und der Betrag variabel, kann man auch keine Rechnung ausstellen. Hier ist als "Beleg" der Paypal Kontoauszug abzulegen.

Ich hoffe mit diesem Artikel ein wenig Licht ins Dunkle rund um den Paypal "Spenden" Button gebracht zu haben. Falls ich einen Aspekt vergessen haben sollte, bitte einen entsprechenden Kommentar hinzufügen :)!

Die hier gemachten Angaben sind nur ein Vorschlag, der aus verschiedenen Quellen zusammengestellt worden ist, und somit ohne Gewähr! Bitte bei Rückfragen oder Unstimmigkeiten den Steuerberater Ihres Vertrauens aufsuchen!

Posted by Veit Guna

Tagged as: Paypal, Spenden, T@x, WISO Mein Büro

Recent search terms: paypal spende gebühren, paypal für spenden, paypal spenden button rechtliches, paypal spenden steuern, sind paypal spenden steuerfrei, spende erhalten steuer, steuer paypal

  • Benni

    Wenn man den Spendenbetrag frei auswählen darf, und jemand spendet in diesem Zug nur ein paar Cent… Macht man dann als Empfänger dieser Spende von einigen Cent insgesamt einen Verlust, weil man pro Spende Abgaben an PayPal leisten muss?

    • nightprogrammer

      Soweit mir bekannt ist, ist das wirklich so! Von daher sollte man sich gut überlegen, ob man Beträge < x wirklich zulassen möchte. Angeblich soll man solche Zahlungseingänge auch zurückerstatten können und somit keine Gebühren zahlen. Diesbzgl. ist auf der Paypal Seite jedoch nichts konkretes zu finden. Eine E-Mail Anfrage bei Paypal blieb bisher unbeantwortet.

    • Pierre Tunger

      Man bezahlt 1,9% + 35 Cent, jedoch nie mehr als eingenommen wurde. Wenn man bspw. 10 Cent Spende bekommt, bleibt nichts hängen, jedoch zahlt man auch nicht drauf.